Was gefragt werden muss

Dem deutschen Dichter

Was sollen wir aber denken von einem
der seine farblose Tinte zuletzt in ein Meer der Offensichtlichkeit vergießt,
im Alter, von dem die Nachfolgenden sich Weisheit versprechen,
um Pardon für die Ängste eines Schuljungen angeht?

+

Gedicht von Günter Grass, Was gesagt werden muss, Süddeutsche Zeitung, 04.04.2012

Dem Dichter zur gefälligen Kenntnisnahme: ein Kollege aus der Unterhaltungsbranche weiß es besser…

Und der hier – gefunden am 21.4.2012 – trägt alles nach, was auch Sie, ich, jeder hätten sagen müssen:

http://www.youtube.com/watch?v=MJ4sZF0iIUE&feature=BFa&list=UUpJmHFN3eSGviJXDdbKF8Cg

UPDATE, 13.01.13

Hier findet man vielleicht die Antwort

Video eines Interviews mit Grass, youtube

hier auf wikipedia vielleicht auch:

On 4 April 2012, Grass’s poem „What Must Be Said“ („Was gesagt werden muss“) was published in several European newspapers. In the poem, Grass expresses his concern about the hypocrisy of German military support (the delivery of a submarine) for an Israel that might use such equipment to launch nuclear warheads against Iran, which „could wipe out the Iranian people“ (dass…iranische Volk auslöschen könnte). And he hoped that many will demand „that the governments of both Iran and Israel allow an international authority free and open inspection of the nuclear potential and capability of both.“ In response, Israel declared him persona non grata in Israel.[15][16][17]

According to Avi Primor, president of the Israel Council on Foreign Relations, Grass was the one and only important German personality who had refused to meet with him when he served as Israeli ambassador to Germany. Primor noted: „One explanation for [Grass‘] strange behavior might be found in the fact that Grass (who despite his poem is probably not the bitter enemy of Israel that one would imagine) had certain personal difficulties with Israel“ and that during a visit there and despite the fact that his books had been translated into Hebrew and had been well received in the Israeli market he „was confronted with the anger of an Israeli public that booed him in successive public appearances. To be sure, the Israeli protestors were not targeting Grass personally and their anger had nothing at all to do with his literature. It was the German effort to establish cultural relations with Israel to which they objected. Grass, however, did not see it that way and may well have felt personally slighted.“[18]

On 26 April 2012, Grass wrote a poem criticizing European policy for the treatment of Greece in the European sovereign-debt crisis. In the poem, called „Europe’s Disgrace“, Grass accuses Europe of condemning Greece into poverty, a country „whose mind conceived, Europe.“[19][20]  http://en.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Grass

Nun, das hat der Autor obigen großspurigen „Gedichts“ nicht gewusst …

Advertisements
Veröffentlicht in Zwischenton. 2 Comments »

2 Antworten to “Was gefragt werden muss”

  1. Hartmut Hofmeister Says:

    Ich bin einfach nur dankbar fuer die laengst ueberfaellige Stellungnahme zur Politik Israels im Nahen Osten. Erwaehnt werden sollten hier auch die Mordanschlaege auf iranische Wissenschaftler, die permanente Nichtachtung Israels hinsichtlich der vielen UN Beschluesse hinsichtlich der besetzten Gebiete usw.
    Nochmals, Danke Guenter Grass
    Hartmut Hofmeister
    Kambodscha

    • blechtrommler Says:

      Ja sicher, aber wie Sie sagen: längst überfällig;
      ein Mann vom Format des Günter Grass hätte da früher und viel entschiedener seine Stimme erheben können.
      deshalb wollte ich in die Preisung des Heldens nicht einstimmen…
      Vielen Dank für Ihren Kommentar!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s